Übungen für bessere Durchblutung

Bewegung

Bewegung ist wichtig zur Aufrechterhaltung einer gesunden Durchblutung. Hier schauen wir uns einige Übungen an, die dabei helfen könnten, die Durchblutung zu verbessern.

Spaziergänge

Spaziergänge sind eine der besten Bewegungsarten für Menschen jeden Alters. Durch Laufen ziehen sich die Muskeln in den Beinen zusammen und entspannen sich und dieser Vorgang pumpt Blut durch den Körper. Laufen ist nicht übermäßig anstrengend und wirkt blutdrucksenkend. Beginnen Sie mit 2 oder 3 kurzen Spaziergängen pro Woche.

Schwimmen

Schwimmen ist besonders gelenkschonend und belastet den Körper nicht übermäßig. Schwimmen trainiert den gesamten Körper und verbessert den Sauerstofffluss in Herz und Lungen. Menschen jeden Alters und Fitnessniveaus können schwimmen. Es ist ein sanftes Training für diejenigen, die unter Gelenk- und Muskelschmerzen leiden.

Yoga

Zum Yoga gehört eine kontrollierte Atemtechnik. Durch das bewusste Atmen wird das Blut besonders mit Sauerstoff angereichert, so dass dieser tiefer in die Muskeln gelangt und die Durchblutung verbessert. Yoga kann auf unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen ausgeführt werden, hat aber für alle Menschen etwas zu bieten.

Radfahren

Radfahren eignet sich hervorragend zur Verbesserung der Durchblutung und kann im Freien oder im Fitnessstudio stattfinden.

Tanzen

Tanzen ist vielleicht keine tägliche Tätigkeit, eignet sich jedoch großartig für eine Verbesserung der Durchblutung im gesamten Körper.

Anheben von Fersen und Zehenspitzen

Das Anheben der Fersen und Zehenspitzen eignet sich gut dafür, das Blut wieder fließen zu lassen, wenn Sie Taubheit, Kribbeln oder Schmerzen in Ihren Füßen spüren. Setzen Sie sich so, dass Ihre Knie im rechten Winkel zum Boden stehen. Heben Sie nun Ihre Zehen vom Boden an, während Ihre Fersen auf dem Boden verbleiben. Stellen Sie Ihre Füße anschließend wieder flach auf den Boden. Wiederholen Sie dies nun abwechselnd mit beiden Füßen und versuchen Sie es anschließend mit beiden Füßen gemeinsam. Gehen Sie schließlich in eine Abrollbewegung von den Fersen zu den Zehen über.

Handübungen

Hände leiden ebenso häufig an Durchblutungsstörungen wie Füße. Halten Sie beide Hände und Finger ausgestreckt. Ballen Sie Ihre Hände dann zur Faust und strecken Sie Ihre Finger anschließend erneut aus. Dies verhindert ein Verkrampfen der Hände und Finger und erlaubt eine bessere Durchblutung.

Marschieren auf der Stelle

Marschieren Sie zunächst 20 mal auf der Stelle; ziehen Sie Ihre Schultern dabei zurück, halten Sie Ihren Rücken gerade und die Bauchmuskeln eingezogen. Marschieren Sie weiter und kreisen Sie Ihre Schultern; heben Sie beide Schultern einfach Richtung Ohren an und bewegen Sie sie nach vorn und hinten, 20 mal.

Haftungsausschluss

Der Inhalt dieser Seite stellt einen allgemeinen Überblick dar. Sie sollten ärztlichen Rat von Ihrem Allgemeinarzt oder einem anderen Gesundheitsexperten einholen, bevor Sie sich sportlich betätigen. Actegy ist nicht verantwortlich oder haftbar für Diagnosen, die anhand des Inhalts dieser Seite gestellt wurden. Sie sollten bei allen gesundheitlichen Bedenken zunächst Ihren Allgemeinarzt aufsuchen.

Bitte warten...

{{var product.getName()}} zum Warenkorb hinzugefügt


X
Weiter einkaufen Zum Warenkorb